Beate Böhlen ist neue Bürgerbeauftragte des Landes und tritt das Amt ab dem 1. November 2019 an

Stuttgart. Der Landtag von Baden-Württemberg hat in seiner heutigen Sitzung Beate Böhlen (Grüne) zur neuen Bürgerbeauftragten des Landes gewählt. In geheimer Wahl entfielen auf die 52-jährige Abgeordnete 84 Ja-Stimmen, bei 47 Nein-Stimmen und 4 Enthaltungen. 135 Abgeordnete hatten sich an der Wahl beteiligt. Böhlen, die angekündigt hatte, sowohl ihr Landtags- wie auch ihr Mandat im Gemeinderat von Baden-Baden niederlegen zu wollen, wird das Amt der Bürgerbeauftragten ab dem 1. November 2019 ausfüllen. Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) verpflichtete Böhlen nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses auf ihr Amt. „Ich wünsche Ihnen eine glückliche Hand bei der Erfüllung Ihrer Aufgaben“, so Aras. Beate Böhlen, die seit 2011 Vorsitzende des Petitionsausschusses des Landtags ist, tritt die Nachfolge von Volker Schindler an. Er hatte sein Amt Ende August aus persönlichen Gründen aufgegeben. Bürgerinnen und Bürger können sich an die Bürgerbeauftragte wenden, wenn sie Probleme mit den Behörden des Landes haben. Die Amtszeit der Bürgerbeauftragten Böhlen dauert acht Jahre.

 


Mitteilung: Überarbeitung der Homepage und Infomaterialien

Aufgrund der Wahl von Frau Beate Böhlen zur Bürgerbeauftragten wird der Webauftritt aktuell noch überarbeitet. Dies gilt ebenfalls für das Infomaterial, wie zum Beispiel die Flyer. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Informationen zu den Aufgaben der Bürgerbeauftragten finden Sie hier.